Von den 53 durch das CHE gelisteten deutschen Instituten, an denen ein Soziologiestudium angeboten wird, sind bereits 37 (70%) aus der Bewertung ausgestiegen.

 

Die Universitäten Hamburg, Köln und Leipzig sowie die Hochschule Weserbergland sind vollständig aus der Bewertung durch das CHE ausgestiegen.

 

Die soziologischen Institute folgender Universitäten möchten sich nicht mehr am CHE-Hochschulranking beteiligen: 

Universität Augsburg
Universität Bamberg
Universität Bayreuth
Technische Universität Berlin
Universität Bielefeld
Universität Bonn
Technische Universität Braunschweig
Universität Bremen
Technische Universität Chemnitz
Technische Universität Darmstadt
Fachhochschule Dortmund
Technische Universität Dortmund
Technische Universität Dresden
Universität Duisburg-Essen
Universität Eichstätt
Universität Erlangen-Nürnberg
Universität Frankfurt am Main
Universität Freiburg
Universität Göttingen
FernUniversität Hagen
Universität Halle-Wittenberg
Universität Hamburg
Universität Hannover
Universität Heidelberg
Universität Jena
Karlsruher Institut für Technologie
Universität Kassel
Universität Kiel
Campus Landau der Universität Koblenz-Landau
Universität Köln
Universität Leipzig
Universität Lüneburg
Universität Magdeburg
Universität Mainz
Universität Marburg
LMU München
Universität Münster
Universität Potsdam
Universität Rostock
Universität Siegen
Universität Stuttgart
Universität Trier
Universität Tübingen
Universität Vechta
Hochschule Worms
Universität Würzburg
Universität Wuppertal

 

Zur Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) zum Hochschulranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), Juni 2012

Vorsitzender

Prof. Dr. Stephan Lessenich

E-Mail: Stephan Lessenich

Webseite

Geschäftsstelle

Leitung: Dr. Sonja Schnitzler

DGS c/o KWI

Goethestraße 31 | 45128 Essen

Tel.: +49 (0) 201 7204 208

Fax: +49 (0) 201 7204 111

E-Mail: DGS-Geschäftsstelle

KWI

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Goethestraße 31 | 45128 Essen

www.kwi-nrw.de

20.07.2016

Turkey's Treatment of Academics - Statement of the German Sociological Association

Following the coup attempt in Turkey on July, 18th 2016, the education sector, including the higher education sector, has been targeted by the Erdogan regime, as have many other public sectors.
According to press reports, 15.200 education staff have been suspended, while the Higher Education Council (YÖK) has ordered the demission of all Deans (over 1.500 in numbers) from both Turkey's Public and foundation universities. We are shocked by the news (July, 20th) reporting that all Turkish academics are banned from going abroad. The DGS strongly and unconditionally condemns these actions...

29.06.2016

Soziologie Jahrgang 45 - Heft 3 - 2016

Aus dem Inhalt

Peter Bescherer, Dietmar Wetzel:
Öffentlicher Raum braucht öffentliche Soziologie

Peter L. Berger:
Im Strudel der Flüchtlingskrise

Jan-Felix Schrape:
Soziologie als ›Marke‹

Ivo Windrich:
Mathematikkenntnisse von Soziologiestudierenden

11.08.2016

Die Sektion Sozialpolitik beim Kongress der DGS in Bamberg

Dienstag, 27.09.2016, 14:15 Uhr – 17:00 Uhr
Wohlfahrtsstaat und Migration
Ort: KÄ7 / 00.08
Chair: Ursula Dallinger / Simone Leiber


Mittwoch, 28.09.2016, 14:15 Uhr – 17:00 Uhr
Forum sozialpolitische Forschung
Ort: FG 1 / 00.08
Chair: Thilo Fehmel, Ute Klammer

09.08.2016

NEUES FÜR DIE WERKZEUGKISTE!? - Eine Werkstatt für junge Wissenschaftler*innen rund um Methode und Methodologie in der sozialwissenschaftlichen Kindheitsforschung

Call for Paper für die Forschungswerkstatt des Nachwuchsnetzwerkes der Sektion Soziologie der Kindheit vom 2. bis 3. Dezember 2016 in Frankfurt/Main

13.06.2016

Veranstaltungen der Sektion Land- und Agrarsoziologie auf dem Soziologiekongress 2016 in Bamberg

Auf dem Soziologiekongress in Bamberg ist die Sektion Land- und Agrarsoziologie mit zwei Veranstaltungen vertreten. Wir laden alle Interessenten und Mitglieder herzlich zur Teilnahme ein.
 Am Dienstag, den 27.09.2016, 14:15 - 17:00 Uhr „Bioökonomie. Grenzen des Wachstums oder Füllhorn Natur“
 - Kommerzialisierung von Biodiversität: Gesellschaftliche Naturverhältnisse im Kontext von Bioprospektionsverhandlungen in Namibia (Anne Heeren, Hannover)
- The Role of Norms and Values in Disputes concerning the use of Natural Resources (Wiebke Wellbrock, Andrea Knierim, Hohenheim)
-...

05.08.2016

Diskussion auf dem SozBlog

Die Initiative „Für Gute Arbeit in der Wissenschaft“ hat im Mai und Juni auf dem SozBlog gebloggt. Neben der Diskussion der Arbeits- und Lebenssituation des sog. Akademischen Mittelbaus wurden konkrete Handlungsfelder ausgelotet. Dazu gehören bspw. Repräsentationsmodelle in den DGS-Gremien. Den ersten Blogbeitrag der Initiative finden Sie hier. 

29.07.2016

Studentischer Kulturwettbewerb "Treffpunkt Spielplatz"

Das Unternehmen Baufi24 GmbH lädt Studierende der Fachrichtungen Soziologie, Kultur, Stadt- und Regionalplanung sowie Architektur und Design zur Teilnahme am diesjährigen Kreativwettbewerb mit dem Titel "Treffpunkt Spielplatz" ein.
Im urbanen Umfeld werden Freiflächen zunehmend knapper. Gleichzeitig steigt das Bedürfnis nach Begegnungsorten im städtischen Kontext als Freizeit- und Kulturraum. Im Rahmen des Hauptthemas "Stadt entwickeln" bezieht sich das Wettbewerbsthema 2016 daher auf öffentliche Plätze im urbanen Umfeld und widmet sich konkret dem...

25.07.2016

Internationaler Forschungspreis 2017

Die Max Weber Stiftung (MWS) – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland und das Historische Kolleg schreiben für das Jahr 2017 bereits zum dritten Mal ihren Internationalen Forschungspreis aus. Der Preis würdigt herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Gastländern bzw. Gastregionen der Institute der Max Weber Stiftung, die wesentliche Beiträge zu einer international ausgerichteten geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschung geleistet haben. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert.
 
Mit dem Preis verbunden ist die freibleibende Einladung...

15.07.2016

Offener Brief: Die Zumutungen der Soziologie – und warum wir alle ‚drin‘ bleiben sollten!

Den folgenden offenen Brief hat Thomas Scheffer, Professor für Soziologie und Sozialpsychologie mit dem Schwerpunkt Interpretative Sozialforschung anlässlich von aktuellen Bestrebungen von Vertreterinnen der sog. Empirischen Sozialforschung verfasst, der Soziologie den Rücken zu kehren.

13.07.2016

Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen

Die Max Weber Stiftung schreibt auch in diesem Jahr wieder die Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen aus. Die Max Weber Stiftung und die Peters-Beer-Stiftung fördern mit der Vergabe der Reisebeihilfen jährlich länderübergreifende Forschungsarbeiten, die den Geistes- und Sozialwissenschaften neue und originelle Impulse verleihen und den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern.

24.08.2016

Soziologe Rosa zum Heimatbegriff "Es ist definitiv ein Sehnsuchtsort"

Deutschlandfunk am 17. August 2016 
Für viele Menschen verbinde sich die Vorstellung von Heimat mit Kindheitsideen, sagte der Soziologe Hartmut Rosa im DLF. Sie werde zu einem Ziel der Sehnsucht - und enthalte auch ein utopisches Moment. Für ihn persönlich sei Musik die Heimat, so Rosa.

24.08.2016

Wir brauchen eine loyale Opposition

Frankfurter Allgemeine Zeitung am 21. August 2016
Die Parteien haben es beim Thema Flucht und Einwanderung versäumt, den Bürgern Alternativen zu bieten. Bekenntnisse zur Demokratie richten nichts aus gegen das Gefühl, entmachtet zu sein. Ein Gastbeitrag.

24.08.2016

Am Tisch mit Armin Nassehi, "Gesellschaftsneudenker"

HR2 Kultur am 8. August 2016
Wir sind es gewohnt, das politische und soziale Leben in Kategorien wie "rechts" und "links" zu sortieren. Doch für die heutige Gesellschaft sei das "unterkomplex", so der Münchener Soziologe Armin Nassehi.

05.08.2016

Populist aus Kränkung

WDR 5 Politikum am 4. August 2016 
Der Rechtspopulismus hat in Europa Erfolg wie nie. Das lässt sich nicht zuletzt damit erklären, dass sich Angehörige der Mittelschicht gekränkt fühlen: Sie haben das Gefühl, das Leistungsprinzip, an dem sie sich orientiert haben, verliere plötzlich seine Gültigkeit, sagt der Soziologe Stephan Lessenich.

05.08.2016

Krisenbewältiger Deutschland?

Universität Bamberg am 30. Juli 2016 
Olaf Struck über die Auswirkungen der Eurokrise auf den Arbeitsmarkt

Nach oben

M
D
M
D
F
S
S
01
02
03
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
24.08.2016

Zwei Wiss. Mitarbeiter/-innen

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 
Bewerbungsschluss: 20. September 2016

24.08.2016

Feminist Politics of Knowledge in Times of Globalisation: Epistemologies, Strategies and Conditions

International Workshop of the Chair of Sociology/Social Inequality and Gender
Ruhr-University Bochum (Germany), 01–02 December 2016 
Deadline: September 30, 2016

25.07.2016

10 Positions for Early-Stage Researchers

Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS)
Deadline: September 15, 2016