Von den 53 durch das CHE gelisteten deutschen Instituten, an denen ein Soziologiestudium angeboten wird, sind bereits 37 (70%) aus der Bewertung ausgestiegen.

 

Die Universitäten Hamburg, Köln und Leipzig sowie die Hochschule Weserbergland sind vollständig aus der Bewertung durch das CHE ausgestiegen.

 

Die soziologischen Institute folgender Universitäten möchten sich nicht mehr am CHE-Hochschulranking beteiligen: 

Universität Augsburg
Universität Bamberg
Universität Bayreuth
Technische Universität Berlin
Universität Bielefeld
Universität Bonn
Technische Universität Braunschweig
Universität Bremen
Technische Universität Chemnitz
Technische Universität Darmstadt
Fachhochschule Dortmund
Technische Universität Dortmund
Technische Universität Dresden
Universität Duisburg-Essen
Universität Eichstätt
Universität Erlangen-Nürnberg
Universität Frankfurt am Main
Universität Freiburg
Universität Göttingen
FernUniversität Hagen
Universität Halle-Wittenberg
Universität Hamburg
Universität Hannover
Universität Heidelberg
Universität Jena
Karlsruher Institut für Technologie
Universität Kassel
Universität Kiel
Campus Landau der Universität Koblenz-Landau
Universität Köln
Universität Leipzig
Universität Lüneburg
Universität Magdeburg
Universität Mainz
Universität Marburg
LMU München
Universität Münster
Universität Potsdam
Universität Rostock
Universität Siegen
Universität Stuttgart
Universität Trier
Universität Tübingen
Universität Vechta
Hochschule Worms
Universität Würzburg
Universität Wuppertal

 

Zur Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) zum Hochschulranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), Juni 2012

Vorsitzender

Prof. Dr. Stephan Lessenich

E-Mail: Stephan Lessenich

Webseite

Geschäftsstelle

Leitung: Dr. Sonja Schnitzler

DGS c/o KWI

Goethestraße 31 | 45128 Essen

Tel.: +49 (0) 201 7204 208

Fax: +49 (0) 201 7204 111

E-Mail: DGS-Geschäftsstelle

KWI

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Goethestraße 31 | 45128 Essen

www.kwi-nrw.de

20.07.2016

Turkey's Treatment of Academics - Statement of the German Sociological Association

Following the coup attempt in Turkey on July, 18th 2016, the education sector, including the higher education sector, has been targeted by the Erdogan regime, as have many other public sectors.
According to press reports, 15.200 education staff have been suspended, while the Higher Education Council (YÖK) has ordered the demission of all Deans (over 1.500 in numbers) from both Turkey's Public and foundation universities. We are shocked by the news (July, 20th) reporting that all Turkish academics are banned from going abroad. The DGS strongly and unconditionally condemns these actions...

29.06.2016

Soziologie Jahrgang 45 - Heft 3 - 2016

Aus dem Inhalt

Peter Bescherer, Dietmar Wetzel:
Öffentlicher Raum braucht öffentliche Soziologie

Peter L. Berger:
Im Strudel der Flüchtlingskrise

Jan-Felix Schrape:
Soziologie als ›Marke‹

Ivo Windrich:
Mathematikkenntnisse von Soziologiestudierenden

13.06.2016

Veranstaltungen der Sektion Land- und Agrarsoziologie auf dem Soziologiekongress 2016 in Bamberg

Auf dem Soziologiekongress in Bamberg ist die Sektion Land- und Agrarsoziologie mit zwei Veranstaltungen vertreten. Wir laden alle Interessenten und Mitglieder herzlich zur Teilnahme ein.
 Am Dienstag, den 27.09.2016, 14:15 - 17:00 Uhr „Bioökonomie. Grenzen des Wachstums oder Füllhorn Natur“
 - Kommerzialisierung von Biodiversität: Gesellschaftliche Naturverhältnisse im Kontext von Bioprospektionsverhandlungen in Namibia (Anne Heeren, Hannover)
- The Role of Norms and Values in Disputes concerning the use of Natural Resources (Wiebke Wellbrock, Andrea Knierim, Hohenheim)
-...

01.06.2016

2 Sektionstermine am 38. DGS-Kongress 2016 in Bamberg

1) Dienstag, 27.09.2016 - 14:15 - 17:00 Uhr: Stigmatisierung als Thema in der Gesundheitsforschung
Chair der Sitzung: Peter Kriwy 
Chair der Sitzung: Rasmus Hoffmann
Anschließend Mitgliederversammlung (ab 17 Uhr)

2) Mittwoch, 28.09.2016 - 9:00 - 11:45Uhr: Kausalität in der Gesundheitsforschung: Modelle und empirische Evidenz (zusammen mit Sektion Modellbildung und Simulation)
Chair der Sitzung: Thomas Gautschi
Chair der Sitzung: Peter Kriwy

Sektion Medizin- und Gesundheitssoziologie

10.05.2016

Ausschreibung - UniversitätsprofessorIn in Wien

UniversitätsprofessorIn für das Fachgebiet "Raumsoziologie“ an der Fakultät für Architektur und Raumplanung der Technischen Universität Wien
Bewerbugsschluss: 15.07.2016

25.07.2016

Internationaler Forschungspreis 2017

Die Max Weber Stiftung (MWS) – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland und das Historische Kolleg schreiben für das Jahr 2017 bereits zum dritten Mal ihren Internationalen Forschungspreis aus. Der Preis würdigt herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Gastländern bzw. Gastregionen der Institute der Max Weber Stiftung, die wesentliche Beiträge zu einer international ausgerichteten geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Forschung geleistet haben. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert.
 
Mit dem Preis verbunden ist die freibleibende Einladung...

15.07.2016

Offener Brief: Die Zumutungen der Soziologie – und warum wir alle ‚drin‘ bleiben sollten!

Den folgenden offenen Brief hat Thomas Scheffer, Professor für Soziologie und Sozialpsychologie mit dem Schwerpunkt Interpretative Sozialforschung anlässlich von aktuellen Bestrebungen von Vertreterinnen der sog. Empirischen Sozialforschung verfasst, der Soziologie den Rücken zu kehren.

13.07.2016

Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen

Die Max Weber Stiftung schreibt auch in diesem Jahr wieder die Gerald D. Feldman-Reisebeihilfen aus. Die Max Weber Stiftung und die Peters-Beer-Stiftung fördern mit der Vergabe der Reisebeihilfen jährlich länderübergreifende Forschungsarbeiten, die den Geistes- und Sozialwissenschaften neue und originelle Impulse verleihen und den wissenschaftlichen Nachwuchs fördern.

13.07.2016

Host a GESIS Panel Roadshow Event

Das GESIS Panel bietet Sozialwissenschaftler/-innen die Gelegenheit, im Rahmen eines probabilistischen Mixed-Mode Access Panels kostenfrei Daten zu erheben und zu nutzen. Um zu vermitteln wie man die Möglichkeiten des GESIS  Panels nutzen kann, werden zwischen September 2016 und März 2017 mehrere Präsentationen in ganz Europa abgehalten. Derzeit ist GESIS daher auf der Suche nach potenziellen Gastgebern (Universitäten und Forschungsinstitute in ganz Europa) für diese Präsentationen, welche sich unter folgender URL bewerben...

11.07.2016

1. Fachtagung zum Thema „Soziologie/Sozialwissenschaften im öffentlichen Dienst - Bedeutung für Lehre, Forschung und Praxis“

Am 15. September 2016 findet die 1. Fachtagung zum Thema „Soziologie/Sozialwissenschaften im öffentlichen Dienst - Bedeutung für Lehre, Forschung und Praxis“ an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung (HSVN) in Hannover statt. Diese Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich über die Gestaltung der Lehre (Inhalte, Fachdidaktik, methodische Vielfalt), die Anwendung sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse in  Forschung und Praxis (z.B. Evaluierungen, Forschungs-, Praxis- und Studierendenprojekte) sowie die Entwicklung und Vermittlung fachlicher und überfachlicher Kompetenzen für...

25.07.2016

„Soziologie soll Menschheit vor Märkten retten”

ORF.at am 15. Juli 2016
Wissenschaft aktiv kommunizieren und keine Scheu haben vor Parteilichkeit: Das ist das Programm einer „öffentlichen Soziologie“, wie sie Michael Burawoy propagiert. Der britische Forscher sieht das Hauptziel seiner Zunft heute darin, „die Menschheit vor den Märkten zu retten“.

15.07.2016

Die Grenzen der Autonomie: „Wir leben unter dem permanenten Zwang zur Selbstoptimierung“

Der Tagesspiegel am 13. Juli 2016
Der Soziologe Hartmut Rosa im Interview zur Frage nach dem guten Leben unter den Bedingungen des modernen Kapitalismus

13.07.2016

Licht im Dickicht der sozialwissenschaftlichen Studiengänge

Soziopolis am 11. Juli 2016
Das Studieninformationsportal Studium.org/ setzt auf Qualität und Transparenz statt auf Ranglisten und Ampelsystem

13.07.2016

Jürgen Habermas: Die Spieler treten ab. Kerneuropa als Rettung

Die Zeit am 9. Juli 2016
Ein Gespräch mit Jürgen Habermas über den Brexit und die EU-Krise

07.07.2016

Abrutschen aus der Sicherheit

Süddeutsche Zeitung am 28. Juni 2016
Reden wir so viel über Aufstieg, weil es ihn in der Wirklichkeit immer seltener gibt? Oliver Nachtwey entwirft ein komplexes Bild der "Abstiegsgesellschaft".

Nach oben

M
D
M
D
F
S
S
 
 
 
 
01
02
03
04
05
06
07
08
09
11
13
14
15
16
19
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
26.07.2016

Wem gehört das Museum? – Fragen und Bedingungen musealer Vermittlung im globalen Kontext

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf / Deutschland 18. – 20. Januar 2017
Deadline: 25. September 2016

25.07.2016

10 Positions for Early-Stage Researchers

Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS)
Deadline: September 15, 2016