DGS-Kongress 2014
"Routinen der Krise – Krise der Routinen"
6.-10. Oktober 2014 (Trier)



Das Studienportal der Fachgesellschaften

 

 

Von den 53 durch das CHE gelisteten deutschen Instituten, an denen ein Soziologiestudium angeboten wird, sind bereits 37 (70%) aus der Bewertung ausgestiegen.

 

Die Universitäten Hamburg, Köln und Leipzig sind vollständig aus der Bewertung durch das CHE ausgestiegen.

 

Die soziologischen Institute folgender Universitäten möchten sich nicht mehr am CHE-Hochschulranking beteiligen: 

Universität Augsburg
Universität Bamberg
Universität Bayreuth
Technische Universität Berlin
Universität Bielefeld
Universität Bonn
Technische Universität Braunschweig
Universität Bremen
Technische Universität Chemnitz
Technische Universität Darmstadt
Fachhochschule Dortmund
Technische Universität Dortmund
Technische Universität Dresden
Universität Duisburg-Essen
Universität Eichstätt
Universität Erlangen-Nürnberg
Universität Frankfurt am Main
Universität Freiburg
Universität Göttingen
FernUniversität Hagen
Universität Halle-Wittenberg
Universität Hannover
Universität Jena
Karlsruher Institut für Technologie
Universität Kassel
Universität Kiel
Universität Lüneburg
Universität Magdeburg
Universität Mainz
Universität Marburg
LMU München
Universität Münster
Universität Oldenburg
Universität Potsdam
Universität Rostock
Universität Siegen
Universität Stuttgart
Universität Trier
Universität Vechta
Universität Würzburg
Universität Wuppertal

 

Zur Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) zum Hochschulranking des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), Juni 2012

Vorsitzender

Prof. Dr. Stephan Lessenich

E-Mail: Stephan Lessenich

Webseite

Geschäftsstelle

Leitung: Dr. Sonja Schnitzler

DGS c/o KWI

Goethestraße 31 | 45218 Essen

Tel.: +49 (0) 201 7204 208

Fax: +49 (0) 201 7204 111

E-Mail: DGS-Geschäftsstelle

KWI

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Goethestraße 31 | 45218 Essen

www.kwi-nrw.de

04.09.2014

Antrag auf Mitgliedschaft vor Kongressbeginn

Wer bis zum 25. September 2014 (Eingang in der Geschäftsstelle) die Mitgliedschaft beantragt hat, kann sich beim 37. Soziologiekongress in Trier als DGS-Mitglied anmelden und von einem vergünstigten Eintrittspreis profitieren. Später eingegangene Anträge können leider nicht mehr vor Kongressbeginn bearbeitet werden. Die Geschäftsstelle wird die Bestätigungen über die Aufnahme in die Deutsche Gesellschaft für Soziologie, nach der Prüfung der Anträge durch den Vorstand, am 01. Oktober 2014 per E-Mail versenden.

20.08.2014

Studieninformationen vom Fachverband – www.studium.org

Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) gehen am heutigen Tage, dem 20. August 2014, mit einem gemeinsamen Internetportal online, das Abiturient/innen und Studienanfänger/innen die Möglichkeit bietet, sich über grundständige Studiengänge der Soziologie und Geschichte an deutschen Universitäten zu informieren. Erreichbar ist die neue Plattform unter www.studium.org, die Einzelportale der beiden Fächer unter www.studium.org/soziologie bzw. www.studium.org/geschichte.

Zur Pressemeldung

16.06.2014

11. Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie (NGU)

Innovation – Exnovation
Neu und Alt in der Nachhaltigkeitsdebatte
05. bis 07.11.2014, Universität Stuttgart

12.05.2014

Artikel "Migrationsforschung als Öffentliche Soziologie?" von Annette Treibel und Norbert Cyrus online

Einen ausführlichen Bericht zur vielbeachteten Tagung "Migration, Integration und Demokratie" der Sektion Migration und ethnische Minderheiten, des Hamburger Instituts für Sozialforschung und des Instituts für Soziologie der Universität Hamburg am 24. und 25. Oktober
2013 in Hamburg finden Sie jetzt unter dem Titel "Migrationsforschung als Öffentliche Soziologie?" online.

Der Artikel von Annette Treibel und Norbert Cyrus berichtet und reflektiert über den Diskussionsverlauf auf der Tagung und enthält zahlreiche weiterführende Literaturangaben zu den ReferentInnen und...

11.09.2014

Prof. em. Dr. Peter Voigt verstorben

Der Rostocker Soziologe Peter Voigt ist am 9. September 2014 im Alter von 75 Jahren verstorben. Die DGS spricht seiner Familie ihr herzliches Beileid aus.

27.08.2014

Peter Lang Nachwuchspreis 2014

Seit über 40 Jahren ist es das Ziel des Peter Lang Verlags, wissenschaftliche Publikationen bestmöglich zu verbreiten. Das Verlagsprogramm ist international angelegt und eines der größten überhaupt in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften sowie den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.
Der Preis
Die Peter Lang GmbH möchte auch jungen Forscherinnen und Forschern die Möglichkeit eröffnen, ihre Ergebnisse in diesem Umfeld zu publizieren. Nicht immer aber ist die Finanzierung einer Veröffentlichung einfach, gerade für den wissenschaftlichen Nachwuchs.Der Peter Lang Nachwuchspreis trägt...

21.08.2014

Wiesbadener Helmuth Plessner Preis für Micheal Tomasello

Am 04.09.2014 verleiht auf Initiative der Helmuth Plessner Gesellschaft die Stadt Wiesbaden erstmals den Helmuth Plessner Preis (20000 Euro, alle drei Jahre). Er geht an Michael Tomasello, Kodirektor des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie (Leipzig). Die Laudatio hält Joachim Fischer, Präsident der Helmuth Plessner Gesellschaft.Eine Einladung zur Preisverleihung (18:30 Uhr bis 19:45 Uhr, Rathaus) ist erhältlich über das Kulturamt der Stadt Wiesbaden: Frau Bolender, E-Mail-Adresse: Silke.Bolender@wiesbaden.de, Telefon: 0611/ 31-4814.   Im Anschluss hält Michael...

29.07.2014

Ausschreibung des Förderprogramms "Denkwerk - Schüler, Lehrer und Geisteswissenschaftler vernetzen sich" der Robert Bosch Stiftung

Orientalistik, Kunstgeschichte, Sprach- und Literaturwissenschaften, Geschichtswissenschaften, Philosophie und Politikwissenschaften… Sommerschulen, Archivbesuche, Grabungen, Praktika,  Schülerkongresse… und dies sind nur einige Beispiele für die vielfältigen Fächer und die umfangreichen Aktivitäten aus über 70 Kooperationsprojekten, die die Robert Bosch Stiftung seit 2004 im Rahmen von Denkwerk gefördert hat!

Sie möchten zusammen mit Wissenschaftlern und Lehrern an einem gemeinsamen Projekt arbeiten? Sie sind in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach tätig und möchten Ihre...

21.07.2014

Förderpreis für politische Publizistik

Die Akademie für Politik und Zeitgeschehen der Hanns-Seidel-Stiftung schreibt dieses Jahr wieder einen Förderpreis für politische Publizistik aus, an dem sich immatrikulierte Studierende und Erstpromovierende aller Fachbereiche der Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften - Fachhochschulen beteiligen können.
Das Thema lautet:
"2030" - Wo steht dann meine Generation?
Die Beantwortung der Fragestellung „wo meine Generation 2013 steht“, soll aus dem Interessenbereich der Autorin, des Autors kommen und kann die verschiedenen Bereiche wie z.B. Gesundheit, Rente,...

Nach oben

M
D
M
D
F
S
S
04
05
06
07
08
13
14
16
20
21
22
27
30
 
 
 
 
 

Letzter Blogeintrag

‚Wir sind nie nicht prekär gewesen’ – Politiken der Ent_Prekarisierung. Konturen und Herausforderungen

Um mit Frank Sinatra zu eröffnen: „the end is near“. Als SozBloggerinnen ist dieser Beitrag unser letzter Eintrag. Trotz Urlaubszeit war auf diesen...
18.09.2014

Wiss. Mitarbeiter/-in

DFG-finanziertes Projekt: „Die Mediatisierung von Eltern-Kind-Beziehungen im Kontext transnationaler Migration. Eine vergleichende Untersuchung der Artikulation verkörperter und medialer Praktiken der Sorge und Erziehung in transnationalen Familien"
Justus-Liebig-Universität Gießen
Bewerbungsschluss: 10. November 2014

18.09.2014

Heroes and Things. Heroisches Handeln und Dinglichkeit

Internationale Tagung des Sonderforschungsbereichs 948
»Helden – Heroisierungen – Heroismen. Transformationen und Konjunkturen von der Antike bis zur Moderne«, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Deadline: 15. November 2014

22.08.2014

Zwölf wiss. Mitarbeiter/-innen-Stellen oder Stipendien BAGSS

Universität Bamberg, Bamberg Graduate School of Social Sciences
Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2014